Die Aktuellen Einsätze

> 15.02.2019

Brandmeldealarm

Bild > 09.02.2019

Unterstützungseinsatz


> 06.02.2019

Traktorbrand

> 04.02.2019

Brandmeldealarm

> 30.01.2019

Technische Hilfeleistung



facebook


Schneelast

Dächern


Gartenfest und Fahrzeugsegnung

11. und 12.08.2018

Das Gartenfest ist vorbei und wir bedanken uns bei den zahlreichen Besuchern für ihr Kommen.

Bei herrlichem Wetter zelebrierte Pfarrer Dr. Mateusz Kierzkowski in Zusammenarbeit mit unserem Feuerwehrkurat Hr. Mag. Egon Pfeifer am  Kurpark eine Feldmesse mit anschließender Fahrzeugweihe. Die TMB42 ist nun ein wichtiger Bestandteil unseres Fahrzeuge. Wir gratulieren recht herzlich der Fahrzeugpatin Andrea Neuner. 

Ein herzliches Danke an die Ehrengäste, Gastfeuerwehren, die Bürgermusikkapelle Seefeld, die Schützenkompanie, Vertreter von Bergrettung Seefeld/Reith und Rettung für ihr zahlreiches Erscheinen und Mitgestalten, um diesen Tag einen besonderen für uns zu machen.

Der ausführliche Bericht:

 http://www.bfv-ibk-land.at/Fahrzeugsegnung_in_Seefeld


Gartenfest

mit Fahrzeugsegnung

Samstag 11.08.2018

18:30 Speis und Trank

20:00 🎼musikalische Unterhaltung „Flaurlinger Buam“ 🎵 🎶 

 

Sonntag 12.08.2018

09:30 Feldmesse und Fahrzeugsegnung 🚒 beim Musikpavillon 

11:00 Marsch zur FF Halle

12:00 musikalische Unterhaltung 🎼„Starke Mander“ 🎵 🎶

 

🚨GROSSE TOMBOLA🚨

🚨GRISU CLUB🚨


Dienstantritt TMB42

Verabschiedung TMB32

Ausfahrt mit der Fahrzeugpatin 21.04.2018

siehe Datei 

Download (2135.7 Kb)

Umfahrungstunnel Scharnitz

Plateauübung

Am Samstag 26.05.2018 war die Feuerwehr Seefeld Teil der Platauübung in Scharnitz.
Es waren 2 Stationen im, und 2 Stationen außerhalb vom Tunnel.

Seefeld und Scharnitz probten den Ernstfall im Tunnel. Dabei galt es für die FF Seefeld verletzte Personen aus dem Tunnel zu retten, und zugleich Praxiserfahrung im Umgang mit dem Tunnelfahrzeug zu sammeln. Währenddessen musste die Feuerwehr Scharnitz einen Brand im Tunnel bekämpfen.
Die Feuerwehren Leutasch, Reith und Mittenwald übten die Personenrettung bei verschiedenen Szenarien außerhalb des Tunnels.

Leutasch und Unterleutasch hatten eine Personenbergung vom Kran.
Reith und Mittenwald mussten eine verletzte Person aus einem Fahrzeug befreien, welches von einer Laderschaufel eingedrückt wurde.

Danke an die Feuerwehr Scharnitz für die Gestaltung dieser Übung.


Floriani

05.05.2018

 

Am Abend des 5. Mai 2018 fand unserer diesjährige Florianifeier statt. 

In Gedenken an unseren Schutzpatron Hl. Florian trafen sich die Mitglieder der Feuerwehr Seefeld. 

  

In Begleitung unsere Bürgermusikkapelle, unter Kapellmeister Anthony Millner und Obmann Emil Webhofer, und einer Abordnung des Gemeinderats marschierten wir vom Musikpavillon zur Pfarrkirche Seefeld. 

Dort zelebrierte Pfarrer Dr. Mateusz Kierzkowski in Zusammenarbeit mit unserem Feuerwehrkurat Hr. Mag. Egon Pfeifer die heilige Messe. Für musikalische Gestaltung sorgte die Bürgermusikkapelle. 

Ein Höhepunkt der heiligen Messe war die Angelobung von 8 Kameraden. 

Im Anschluss daran versammelten wir uns vor dem Ehrendenkmal zur Andacht. Es folgte feierlich für die Mitglieder der Jugend die Übergabe Ihrer Erprobungsstreifen zum absolvierten Wissenstest durch Kommandant ABI Markus Gapp, Kommandant Stv. Karl-Heinz Faller und Jugendbetreuer Klemens Schmid. 

 

Insgesamt waren mehr als 60 Feuerwehrmitglieder der Einladung gefolgt. 

Im Anschluss fand im Hotel Diana noch der gemütliche Teil der Florianifeier statt. 

 

Angelobt wurden feierlich: 

        Jure Galic 

        Laurenz Lindner 

        Andreas Nairz 

        Philipp Ritzinger 

        Matthias Schwenniger 

        Maximilian Seelos 

        Simon Seyrling 

        Gabriel Tibeth 

 

Danke an die Pfarre Seefeld für die Messe, an die Bürgermusikkapelle für die musikalische Gestaltung unserer Feier und dem Gemeinderat mit Vizebürgermeister Markus Wackerle für den feierlichen Rahmen. 


ÖFAST-Test

Feuerwehr Seefeld und Reith

Heute stellten sich die Mitglieder der Feuerwehr Seefeld und Reith dem jährlich zu absolvierenden ÖFAST-Test. Die ATS-Träger und Vollkörperschutz-Träger müssen einmal im Jahr ihre körperliche Fitness und Ausdauer unter Beweis stellen um im Ernstfall den Herausforderungen gewachsen zu sein.


AK-Wahl

Abschnitt Seefelder Plateau

 http://www.bfv-ibk-land.at/AK-Wahl_des_Abschnittes_Seefelder_Plateau 

Bericht und Bilder: BM Maximilian Neuner (ÖA AB Seefelder Plateau)

123. Jahreshauptversammlung

09.03.2018

Die Feuerwehr Seefeld lud ihre Mitglieder und Ehrengäste am Abend des 09.03.2018 zur 123. Jahreshauptversammlung in das Sport- und Kongresszentrum ein. Es wurde über Einsätze und Tätigkeiten vom Jahr 2017 berichtet. Sowie über Neuigkeiten informiert und Ehrungen vorgenommen. Zudem gab es vom Kassier einen aktuellen Überblick über das Budget.
Mit dieser Jahreshauptversammlung, endete auch die 5 Jährige Funktionsperiode des aktiven Kommandos.
 
Aktuell besteht die Feuerwehr Seefeld aus 112 Mitglieder - 74 aktive Mitglieder, 11 Jugendmitglieder und 27 Mitglieder der Reserve.

Unsere Kameraden rückten zu gesamt 150 Einsätzen aus. Davon sind 60 Fehlausrückungen, 69 technische Einsätze und 15 Brandeinsätze. Bei diesen Einsätzen leisteten die Kameraden insgesamt 1481 eingesetzte Mitglieder und 1443 Einsatzstunden.

Zusätzlich besuchen die aktiven Mitglieder 38 Kurse an der Feuerwehrschule, sowie Spezialübungen direkt vor Ort. Dabei wurden in Summe 818 Ausbildungsstunden investiert. Weiter repräsentative Tätigkeiten wie Prozessionen und Kirchengänge wurden geleistet. In Summe waren es 409 Tätigkeiten.
Auch unsere Jugend ist in den Alltag schon miteingebunden und leistet 2017 viele Stunden für Übungen, den Wissenstest, Vergabe des Friedenslichts und das Absperren bei der Erstkommunion.
 
Unter Anwesenheit von Bürgermeister Ing. Mag. Werner Frießer wurde das aktuelle Kommando wiedergewählt:

Kommandant:  ABI Markus Gapp
Kommandant-Stv.:  OBI Karl-Heinz Faller
Schriftführer:  V Birgit Plattner-Schärmer
Kassier:  HV Andreas Raunigger
Bei der Generalversammlung wurden zudem folgende Ehrungen vorgenommen:
• Tiroler Ehrenamtsnadel: Harald Suitner
• Beförderung zum Feuerwehrmann:
o Jure Galic
o Laurenz Lindner
o Philipp Ritzinger
o Maximilian Seelos
o Matthias Schwenniger
• Beförderung zum Oberfeuerwehrmann/frau:
o Goran Jovicic
o Carola Seelos
• Beförderung zum Hauptfeuerwehrmann:
o Benedikt Neuner
• Beförderung zum Oberlöschmeister:
o Christian Gapp
 
Anwesend:
Bezirks-Feuerwehrkommandant Stv.: Lorenz Neuner
Bürgermeisterin Ing. Mag. Werner Frießer
Wir bedanken uns bei Franz Tomberger für die Bewirtung und beim Olympiabad für den Sitzungsraum.


Eisstockschiessen

SKZ

Am Samstag 03.03.2018 lud die Feuerehr Seefeld die KameradInnen und deren PartnerInnen zum jährlichen Eisstockschießen ein. Gesamt 9 Teams traten gegeneinander an. Im Anschluss gab es eine Siegerehrung, wo nicht nur das Gewinnerteam sondern auch der letzte Platz einen Preis mitnehmen durfte.


LF-A

neuer Aufbau

Unser LF-A Typ Unimog war schon etwas in die Jahre gekommen und bekam die letzten sechs Monate einen neuen Aufbau von der Firma Nusser in Feldkirchen in Kärnten.
 


Jugend OK

MS Seefeld

Die Polizei lud unter dem Projekt „Jugend OK“ zum Sicherheitstag in die Mittelschule Seefeld ein. Wie auch die Rettung, Polizei und Bergrettung waren wir mit dabei und durften ein Fahrzeug präsentieren. Rund 70 Schüler hatten die Möglichkeit sich über unsere Aufgaben und unsere Geräte zu informieren.

Plateauübung

Seefeld

Die Feuerwehr Seefeld lud am Nachmittag des 18.11.2017 zur Plateauübung. Die umliegenden Feuerwehren Leutasch, Reith, Scharnitz und auch Mittenwald übten die verschiedensten Arten eine Person zu bergen. Unterstüzt wurden wir dabei von der Rettung. Es gab 6 Stationen rund um Seefeld, die zu meistern waren.
Zur Hilfe genommen wurden die einzelnen Fahrzeuge und Geräte der im Einsatz stehenden Feuerwehr.

Unter folgendem Link findet ihr einen ausführlichen Bericht der gestrigen Abschnittsübung mit Bildern. Dankeschön an Maximilian Neuner! 

 

http://www.feuerwehr-leutasch.at/…/2017/s…/abschnittsuebung/ 

Gemeinschaftsausflug

21.10.2017

Am Samstag 21.10.2017 lud die Feuerwehr zum Gemeinschaftsausflug.
Mit 2 Bussen und ca. 80 Personen ging es über den Pass Thurn zu den Krimmler Wasserfällen. Danach weiter über die Gerlos in das Zillertal zum Mittagessen mit anschließender Besichtigung und Verkostung der Erlebnissennerei Zillertal-Mayrhofen.
Den Ausklang fand der Ausflug bei einem gemütlichen Abendbuffet im Hotel Seespitz.


Abschnittswandertag

Route Sollsteinhaus- Großer Sollstein- Neue Magdeburgerhütte

Am 30.09.2017 organisierte die die Feuerwehr Reith den diesjährigen Abschnittswandertag.

Es ging über das Solsteinhaus zur Magdeburgerhütte.

Vielen Dank an die Feuerwehr Reith für diesen gelungen Ausflug. 

 


Einsatzübung

Hotel Hochland

Am Freitag 29.09.2017 lud das Hotel Hochland zur Einsatzübung. Uns war es möglich einen Brandeinsatz im obersten Stockwerk, während laufenden Hotelbetrieb und somit realen Bedingungen, zu üben. Im Einsatz hatten wir den TLF und ULF für die Wasserversorgung, die TB32 für die Personenrettung, den SRF für die Beleuchtung und den MTF für den Mannschaftstransport.

 Wir bedanken uns recht herzlich bei der Familie Seelos für diese Möglichkeit und das einmalige Essen im Anschluss.


Feuerwehrjugend

neue Uniformen

Die Jugend der Feuerwehr Seefeld präsentiert sich stolz in der neuen Uniform. Passend zu den aktiven Mitgliedern in sandfarbenen Hosen. Ganz neu, die roten T-Shirts.

Ein Dank an den Ausschuss! 


Gartenfest

12.-13.08.2017

Die Feuerwerhr Seefeld lud zum Gartenfest und es galt bei Musik und Tanz zu feiern. Die Gäste wurden von den Kameraden und vielen Helfern in der Halle, der Schnapsbar und der Weinlaube mit den verschiedensten Köstlichkeiten verköstigt.

Zum Abschluss gab es noch eine Tombola mit vielen tollen Preisen. Danke an die Betriebe für die gespenden Preise.

Danke an alle Helfer und Kameraden für die investierte Zeit und Arbeit und den Besuchern für ihr Kommen.  

 


Partnerstadt Salzkotten

20 Jahre Partnerschaft

Mitgleider der Feuerwehr Seefeld reisten gemeinsam mit Abordnungen von der Bürgermusikkapelle Seefeld, den Seefelder Plattler und der Schützenkompanie Seefeld, nach Salzkotten um 20 Jahre Partnerschaft zu feiern.


Feuerwehrjugend

24 Stunden Übungen

24-Stunden-Übung für die  Jugend

Am Wochenende von 3. Auf 4. Juni fand eine 24-Stunden-Übung  der Feuerwehrjugend statt.

Es gab eine Vormittags-, eine Nachmittags- und eine Nachtübung.

In der Vormittagsübung wurden die Jugendmitglieder immer zu zweit und mit einem Funkgerät auf dem Plateau verteilt. Sobald die Teams verteilt waren, mussten sie sich auf den Weg zur Wildmoosalm machen. Während des Weges mussten alle Mitglieder in Funkdisziplin miteinander kommunizieren.

Nachdem alle Gruppen am Ziel angekommen waren, wurde bei der Wildmoosalm zu Mittag gegessen.

Die Nachmittagsübung fand am Gelände der Bergbahnen Rosshütte statt. Bei dieser Übung konnten auch Außenstehende zusehen. Bei der Übung ging es darum, in schwer erreichbarem Gelände den Bach aufzustauen, dann über eine Seilwinde die tragbare Pumpe nach unten zu lassen um schlussendlich vom Staudamm aus drei Angriffsleitungen zu verlegen.

Nach der Übung wurde am Bach gegrillt. Anschließend fuhren alle zurück ins Gerätehaus.

Für die Nachtübung wurden alle Jugendmittglieder mitten in der Nacht aus den Federn geholt und mussten so schnell wie möglich einsatzbereit sein.

 Nachdem alle wach waren fuhren alle zum Holzschnitzellager an der Straße Richtung Giessenbach. Dort musste eine Gruppe ein scheinbares Feuer der Hackschnitzel löschen. Während die andere Gruppe mit einem Stromaggregat Licht für bessere Sicht machte.

 

Bericht: Emanuel Prader, Jungfeuerwehrmann 

Atemschutzleistungstest

21. und 28.04.2017

Die ersten Kameraden der Feuerwehr Seefeld und Reith stellten sich dem Atemschutzleistungstest. Hierbei wurden körperliche Fitness und Ausdauer unter Beweis gestellt um im Ernstfall bereit zu sein.


Kameradschaftsabend

Rosshütte

Die Feuerwehr Seefeld lud die Kameraden und Kameradinnen zum Nachtskifahren auf die Rosshütte ein. Im Anschluss gab es für alle ein köstliches Essen in der Skialm. 


Tunnelbesichtigung Scharnitz

Umfahrungstunnelbau

Im Zuge der Umfahrungstunnelbaumaßnahmen in Scharnitz gab es für die Mitglieder der Feuerwehr Seefeld die Möglichkeit diesen näher kennen zu lernen um im Ernstfall informiert zu sein.
Wir wurden am Donnerstag Abend zuerst über Details wie Länge, den Abstand der Notausgänge und die technischen Voraussetzungen instruiert und danach besichtigten wir das Bauwerk.
Vielen Dank dem Bauleiter für den informativen Abend.


Weber Rescue

patientengerechte Unfallrettung

Am Samstag den 29.10. wurden die Mitglieder der Feuerwehren des Seefelder Plateaus den ganzen Tag lang zum Thema "patientengerechte Unfallrettung“ geschult.
Zwei Ausbilder der Firma „Weber Rescue“ informierten zuerst über die Theorie und Nachmittags wurde das Wissen in die Praxis umgesetzt.

Informationen:
BM Maximilian Neuner (ÖA AB Seefelder Plateau)

...
Bericht und Bilder: 

Gemeinschaftsübung

Fahrzeugabsturz

Die Mitglieder der Feuerwehr Seefeld übten, abschließend zu vorgausgegangenen Übungen mit den einzelnen Geräten, den Ernstfall. Das Szenario war ein Fahrzeugabsturz mit 2 beteiligten Fahrzeugen, wobei 2 Personen eingeklemmt wurden und sich nicht selbst befreien konnten. 
 Hierbei ging es um den sinnvollen und raschen Einsatz der zur Verfügung stehenden Geräte wie Bergeschere, Hebekissen, Spreitzer, Hydraulikstempel, uvm.
Im Einsatz stand der SRF, TLF, ULF und Last.

Schauübung in Mösern

Zeltfest

Anlässlich des Feuerwehrfestes in Mösern wurde eine Schauübung abgehalten. Die Annahme war ein Garagenbrand und mehreren eingeschlossenen Personen. 

http://www.telfs.com/feuerwehr/index.php/uebungen-2016/409-schauuebung-in-moesern

Abschnittsübung des Abschnittes Seefelder Plateau

in Reith bei Seefeld

Im Einsatz waren die Feuerwehren Seefeld - Leutasch - Unterleutasch - Reith - Scharnitz - Mittenwald in Zusammenarbeit mit der Rettung

 

http://www.bfv-ibk-land.at/Abschnittsuebung_des_Abschnittes_Seefelder_Plateau

 

Ausbildung Sicherungs- Rettungstechniken im Feuerwehrdienst

Durchgeführt durch die Höhenwerkstatt GMBH

 Am Sa. den 26.04.2014 fand  für Mitglieder der FF-Seefeld eine  8- stündige Schulung der Höhenwerkstatt GmbH  in der FF-Halle Seefeld statt. Der Ausbilder Ing. Thomas Schirmer  erklärte zuerst die rechtlichen Grundlagen und die betreffenden Vorschriften. Nach dem theoretischen Teil ging es zu den praktischen Vorführungen und Übungen  am Übungsturm und am Kran des SRF. Die Feuerwehrkameraden lernten die versch. Sicherungstechniken und Anschlagmittel für den Feuerwehreinsatz kennen und anzuwenden. Die ausgebildeten Kameraden sollen nun  das dabei erworbene Wissen  bei den Übungen an die  Feuerwehrkameraden weitergeben. 

Wissenstest FF-Jugend in Rum

Gratulation zum bestandenen Bewerb um Bronze und Gold

Das Kommando gratuliert den Migliedern der FF-Jugend zu den bestandenen Prüfungen, und Dank an die Betreuer Klemens Schmid, Heini Leitl, Goran Jovicic

Erfolgreich bestanden in Bronze:  

Anton Hiltpolt , Antonella Stenzel,  Gabriel Tibeth , Marco Kührer ,

Maximilian Hiltpolt, Raphael Petek , Thomas Seyrling

 

Erfolgreich bestanden in Gold:   Rene Schatz 

 

 


Infoschulungsabend

Gefahrgutfahrzeug der FF-Telfs

Kameraden der FF-Telfs  kamen zu einer INFO-Schulung mit dem GGF vorbei.

Kdt.Stv.  Franz Oberleitner und Thomas Kluckner erklärten die Gerätschaften des Fahrzeuges.

Im Einsatzfall wird das Fahrzeug von der FF-Telfs bereitgestellt und die jeweilige Ortsfeuerwehr hat dann mit den Gerätschaften  den Einsatz zu bewältigen. Die fachliche Betreuung wir von den Kameraden der FF-Telfs vorgenommen. Seitens der FF-Seefeld nahmen 22 Mann an der Schulung teil. Danke an die Kameraden aus Telfs.


Rescue Days 2013

Auch heuer mit FF-Kameraden aus Leutasch,Reith und Seefeld

Rescue Days Austria

Ihr Wissen im Sektor Technische Hilfeleistung konnten am vergangenen Wochenende sieben Kameraden aus dem Abschnitt Seefelder Plateau umfangreich erweitern. Die Florianis aus den Feuerwehren LeutaschReith und Seefeld nahmen vom 7.-8. September 2013 an den Rescue Days Austria in St. Valentin (NÖ) teil.

Neue Fahrzeugtechniken und die Vielfalt der am Straßenverkehr teilnehmenden Fahrzeuge stellen die Feuerwehren immer wieder vor neue Herausforderungen. Um jedoch in diesen Situationen vorbereitet zu sein, gilt es verschiedene Unfallszenarien zu trainieren und Wissen über die verwendete Technik zu erlangen.

Den Beginn hierfür machten Theorievorträge am Samstagvormittag im Feuerwehrhaus St. Valentin. Ausbildner aus Österreich und Deutschland gaben hier ihr Wissen den Teilnehmern in Sachen Fahrzeugtechnologie sowie Rettungs- und Einsatztechnik der Feuerwehr weiter.
Hauptakt dieses Ausbildungswochenendes bildete das praktische Arbeiten. Unter dem fachkundigen Wissen der Ausbildner aus Österreich, Deutschland und sogar der USA konnten an neun Stationen die verschiedensten Szenarien erprobt werden:

  • neue Fahrzeugtechnologie
  • Crossramming (Seitenaufprall, arbeiten mit Rettungszylinder)
  • Autobus
  • PKW in Seitenlage
  • PKW vs. Landmaschine
  • PKW in Dachlage
  • Autobahnbarriere
  • LKW-Unfall
  • Rettungstechnik Feuerwehr 

Wertvoll erwies sich auch die Zusammenarbeit mit dem Rettungsdienst, wodurch die Teilnehmer in sehr realitätsnahe Umstände versetzt wurden. Aber nicht nur durch das Wissen der Ausbildner konnten wertvolle Erkenntnisse gewonnen werden, sondern auch durch den Erfahrungsschatz der teilnehmenden Feuerwehrkameraden untereinander konnte viel gelernt werden.

„Ein äußerst interessantes und lehrreiches Wochenende!“, so die einhellige Meinung der Teilnehmer aus dem Abschnitt Seefeld. Erschöpft und mit viel neuem Wissen im Gepäck traten die sieben Mann am Sonntagabend ihre vierstündige Heimreise an.

Bericht und Bilder: OFM Maximilian Neuner (FF Leutasch u. ÖA BFV IBK-Land)

http://www.bfv-ibk-land.at/system/web/news.aspx?bezirkonr=0&menuonr=50395753&detailonr=50434075


Übung Ankerschlag mit Grubenwehr Silberberg Tirol

3 Personen verletzt bzw. eingeklemmt

Seit dem Jahre 1964 ruht der Ölschieferbergbau Ankerschlag in Seefeld, welches zum österreichischen Ichtyolwerk Maxhütte in Reith gehört. In den folgenden Jahrzehnten wurde das Grubenbauwerk von den Ichhytolwerken als Inhaber nach wie vor gewartet, um bei Bedarf den Abbau wieder fortführen zu können.
Tatsächlich hat man sich wieder dazu entschlossen, die Arbeit unter Tage aufzunehmen und im Herbst 2012 – nach über 45 Jahren – den Betrieb gestartet.

„Wo gearbeitet wird, fallen Späne“ – oder anders gesagt, wo gearbeitet wird kann auch etwas passieren. Aus diesem Grund fand am Samstag, den 6. April 2013 eine Übung in den Bergwerkstollen statt. Übungsannahme war ein möglicher Gasaustritt mit 3 eingeschlossenen bzw. verunfallten Personen.

Geografisch bedingt erreicht die Freiwillige Feuerwehr Seefeld als erste Einsatzorganisation die Unglücksstelle. Aufgrund der Meldung über einen möglichen Gasaustritt geht ein Trupp unter schwerem Atemschutz in den Bergwerkstollen vor, um die notwendigen Messungen durchführen zu können. Die Messungen ergeben, dass kein Gasaustritt vorliegt und ein weiteres Vorgehen ohne Atemschutz möglich ist. So kann ein Bergetrupp der Feuerwehr vorgehen, um eine eingeklemmte Person mit schwerem Gerät aus deren Zwangslage zu befreien.

Zwischenzeitlich erreicht auch die Grubenwehr Tirol die Einsatzstelle. Ausgerüstet mit Sauerstoffschutzgeräten (Langzeitatmer) und entsprechendem Equipment beginnen diese, das weitläufige Grubenbauwerk nach weiteren Personen abzusuchen. Tief im Inneren der Stollen können schließlich zwei weitere verletzte Personen aufgefunden werden. Unter entsprechender Vorsicht werden diese geborgen, der Feuerwehr übergeben und ins Freie gebracht.

Diese Übung verdeutlichte einmal mehr das breite Einsatzspektrum unserer Feuerwehren. Des Weiteren war es für alle Beteiligten die Möglichkeit, die Arbeit der anderen Einsatzorganisation kennen zu lernen. Eine interessante, wenn auch nicht alltägliche Übung.

Einsatzkräfte:

Anwesend:

  • AK ABI Lorenz Neuner
  • Betriebsleiter Karl Riml

Bericht und Bilder: OFM Maximilian Neuner (ÖA BFV IBK-Land)


Abendprogramm der 316. Präsidialsitzung des Österreichischen Bundes-Feuerwehrverbandes

Abendessen und Eisschießen Birklstüberl und Besichtung FF-Halle

ÖBFV-Präsidialsitzung

Vom 18. bis 19.02.2013 fand in Tirol die 316. Präsidialsitzung des Österreichischen Bundes-Feuerwehrverbandes (ÖBFV) statt. Die eigentliche Tagung wurde beim Gasthof Bierwirt in Amras abgehalten.

Nach einem Tag mit zum Teil sicher trockener Materie zeichnete sich der BFV IBK-Land für das Rahmenprogramm der hochrangigen Funktionäre aus ganz Österreich verantwortlich.

Nach einem gemeinsamen Abendessen im Restaurant Birklstüberl in Seefeld wurde die hauseigene Eisstockbahn in Beschlag genommen und Frischluft getankt. Jene Funktionäre, die nicht beim Stockschießen teilnehmen wollten, machten in der Zwischenzeit einen Spaziergang durch das tief verschneite Seefeld. Nicht nur auf Feuerwehrebene sondern auch auf diesem sprichwörtlich "glatten Parkett" stellten die handelnden Personen ihr Talent unter Beweis. Nach ein paar Einspielrunden war bei Einzelnen schon eine Spur von Fanatismus und Ehrgeiz zu erkennen.

Nichts desto trotz wurden die Sieger in fairer Art ermittelt, und so konnte der nächste Programmpunkt in Angriff genommen werden. Unter der Führung von KDT HBI Markus Gapp und KDTSTV OBI Karlheinz Faller konnten die Teilnehmer das Gerätehaus der Feuerwehr Seefeld auf 1200 m Seehöhe besichtigen.

Wir hoffen, dass sich die Feuerwehrelite Österreichs bei uns wohl gefühlt hat und freuen uns auf ein baldiges Wiedersehn!

Bilder und Bericht: BR Reinhard KIRCHER Bzkdt.Stv. Ibk-Land

Wir brauchen Dich !!

Mitgliederwerbung FF-Seefeld

Download (236.56 Kb)

Neues LAST-Fahrzeug für FF-Seefeld

MB ATEGO 1226 AF 4x4 Single


Am 22.12.11 war es soweit, wir konnten unser neues Feuerwehrfahrzeug bei der Fa. Empl abholen.

Dieses Fahrzeug ersetzt die Fahrzeuge Unimog LF 2 ( wurde an FF-Unterleutasch abgegeben) und denVW-Transporter . 

Zu der guten Ausrüstung betreffend Personenrettung ,Brandeinsätze sowie tech. Einsätzen ist es uns  nun gelungen, mit dem neuen Lastfahrzeug , die Ausrüstung betreffend Katastrophenhilfe zu verbessern.Neben den Feuerwehrkamerad-innen, Alt.Kdt. Hannes Hörhager und der Presse, konnten wir unseren Bürgermeister Ing. Mag. Werner Frießer, Amtsleiter Edi Hiltpolt sowie Kameraden der Wehren aus Unterleutasch, Mittenwald und unseren AK Lorenz Neuner  bei der Ankunft unseres neuen Fahrzeuges begrüßen.Nach der Besichtigung durch die Anwesenden lud das Kommando zu eine Jause sowie dem einem oder anderem Getränk ein.

Download (26 Kb)

Übungsnachmittag am Bahnhof Telfs-Pfaffenhofen

Gefahrstoffübung

Gefahrstoff-Übungsnachmittag im AB Telfs

 

Am Samstag, dem 22.10.2011, wurden am Bahnhof Telfs-Pfaffenhofen die Feuerwehren aus Rietz, Oberhofen, InzingSeefeld und Telfs zu einer Gefahrstoff-Übung eingeladen.Die Österreichischen Bundesbahnen stellten den Übungs-Kesselwaggon für zur Verfügung. Nach einer kurzen Unterweißung „Sicherheit im Bereich der Gleisanlagen“ durch den regionalen Sicherheitsbeauftragten Ernst Niedermoser konnte mit der Übung begonnen werden.

 Übungen: 

Übung 1. wurde von den Feuerwehren Rietz und Oberhofen, die keine Gefahrengutausrüstung haben, durchgeführt:Hierbei galt es die Gefahr zu erkennen und den Einsatzleiter der ÖBB zu verständigen. Des Weiteren mussten eine Crash-Bergung von zwei verletzten Arbeitern durchgeführt und im Anschluss die Spezialkräfte anfordern werden. 

 

Übung 2 wurde von den Feuerwehren Seefeld und Inzing, die Schutzanzüge der Stufe 3. besitzen, durchgeführt:Auch hier musste die Gefahr erkannt, eine Absperrung und eine Crash-Bergung durchgeführt werden. Zusätzlich mussten hier die Feuerwehren den Waggon abdichten und eine Not- Deko durchführen. 

 

Übung 3 wurde von der Feuerwehr Telfs, die das Gefahrengutfahrzeug besitzt, durchgeführt:Die Feuerwehr Telfs musste dasselbe Szenario wie bei den vorhergehenden Übungen durchführen. Zusätzlich mussten hier noch einige Messungen mit dem EX-Meter und den Prüfröhrchen durchgeführt werden. Die Kupplungen des Kesselwaggons mussten mit Dichtmasse unter Schutzstufe 3 abgedichtet werden. Gleichzeitig wurde eine Deko-Straße aufgebaut. 

 

Nach jeder Übung wurde eine Besprechung mit BFI OBR Michael Neuner, AK ABI Jörg Degenhart und dem ÖBB Sicherheitsbeauftragten Ernst Niedermoser durchgeführt. BFI OBR Michael Neuner dankte der Mannschaft, für die Teilnahme an der Übung. Einen besonderen Dank gab es für OBI Franz Oberleiter, der diese Übung ausgearbeitet hat

Bericht und Bilder: HFM Thomas HAGELE, Feuerwehr Telfs

Bearbeiter: BR Reinhard KIRCHER

 


Abschnittswandertag 2011

Organisiert von der FF-Seefeld

Abschnittswandertag des Abschnittes Seefeld

Ein fester Bestandteil im Feuerwehrjahr am Seefelder Plateau ist der jährlich stattfindende Wandertag, welcher die Kameraden am Samstag, den 17. September 2011 nach Seefeld führte. Von der Talstation der Rosshütte ging es noch bequem per Standseilbahn und in weiterer Folge mit der Gondelbahn in Richtung Härmelekopf. Von dort führte die Wanderung bei herrlichem Herbstwanderwetter zur Reither Scharte. Begleitung bekamen dabei die Wanderflorianis von Bezirkskommandant-Stellvertreter Reinhard Kircher und Bezirkskommandant-Stellvertreter a.D. Peter Larcher. Nach einem weiteren Fußmarsch erreichte man den Aussichtspunkt des Reitherkars, wo eine kleine Stärkung für die nötigen Kräfte sorgte. Anschließend ging es dem Weg unterhalb des Schönangers entlang retour bis zur Bergstation der Rosshütte und über die Skiabfahrt zur Jungbauernhütte, idyllisch gelegen am Speichersee Kaltwasser. Hier wurden die Kameraden kulinarisch von den Männern der Feuerwehr Seefeld verköstigt und der Wandertag fand im kameradschaftlichen Kreise einen gemütlichen Ausklang.

Bericht: FM Maximilian Neuner (FF Leutasch und ÖA BFV IBK-Land)Bilder: ABI Lorenz Neuner

Landesjugendbewerb und Zeltlager in Vils

Bewerb und Zeltlagerteilnahme der Feuerwehrjugend Seefeld

Landesfeuerwehrjugendbewerb und Landesfeuerwehrjugendzeltlager in Vils

Am Freitag den 1. Juli 2011 fuhr die Feuerwehrjugend von Seefeld mit 12 Jugendlichen und 2 Betreuern nach Vils. In Vils fand der Landesfeuerwehrjugendleistungsbewerb, bei welchem die Feuerwehrjugend von Seefeld den 34. Platz belegte, statt. Ebenfalls an diesem Wochenende fand in Vils das Landesjugendzeltlager von Freitag bis Sonntag statt. Dieses fiel jedoch leider sprichwörtlich ins Wasser. Das Zeltlager wurde dann in die Hauptschule von Vils ausgelagert.  Die Feuerwehrjugend nahm auch an dieser Veranstaltung teil. Die Jugendlichen hatten 2 Tage voller Spiel, Spaß und wenig schlaf. Sie vertrieben sich die Zeit mit Gemeinschaftsspielen, einem Filmabend, dem Lagerfeuer, Tauziehen und dem Highlight, dem American Football spielen. Wir Gratulieren der Feuerwehrjugend von Seefeld zu dem bestandenen Bewerb.

WANTED!

Die Jugendgruppe der Freiwilligen Feuerwehr Seefeld sucht nach neuen Mitgliedern!

Du bist zwischen 11 und 15 Jahren, hilfst gerne anderen Menschen und suchst nach einer abwechslungsreichen Freizeitbeschäftigung? Dann haben wir genau das richtige für dich!

Download (812.07 Kb)